PD-Raster-Logo

Danke für
Ihre Spende!

Wir suchen dringend Helfer!

Die kontaktlose Abtastung von Schallplatten

Mechanische Belastung zehrt an der Tonqualität

Schallplatten, insbesondere die ganz alten Exemplare, leiden unvermeidlich durch Handhabung und die mechanische Abtastung mit einer Nadel. Zu den akustisch-elektrischen Problemen bei der Aufnahme und Herstellung gesellen sich somit im Laufe der Zeit immer mehr Artefakte wie Kratzer und Schmutz hinzu, die die Wiedergabequalität des Tonsignals oft massiv beeinträchtigen.

Während man mit den ursprünglichen Tonproblemen durch die Aufnahmetechnik zunächst einmal leben muss, lassen sich die nutzungsbedingten Störungen durch eine gründliche Reinigung der Platten in einer Plattenwaschanlage und ihre berührungslose optische Abtastung zu einem guten Teil vermeiden. Es gibt weltweit nur einen Hersteller, der einen Laserplattenspieler anbietet: ELP  in Japan. Das hochpreisige Gerät (ca. 14.000 US-Dollar) kann Schallplatten mit 33, 45 und 78 UpM abspielen. Wikimedia Deutschland stellt dem Public-Domain-Projekt einen spezifisch für Schellackplatten angepassten ELP-Plattenspieler zu Verfügung.

Feiner Laserstrahl statt dicker Nadel

Bei der optischen Abtastung wird der Laserstrahl durch ein ausgefeiltes Tracking-System stets auf die noch jungfräulichen, also unbeschädigten Flankenzone der Spurrille geführt, wie im Bild rechts in 4000-facher Vergrößerung zu sehen ist. Während die vergleichsweise dicke Abtastnadel an den hier blau markierten Stellen im Laufe der Zeit eine Spur in die Flanke fräst und damit die ursprüngliche Toninformation verfälscht, tastet der Laserstrahl die noch unbeschädigten Flankenbereiche ab.

Das untere, nicht maßstäbliche Bild zeigt, dass der Laserstrahl (2, rot) auch Kratzern (1, grün) durch seine Spurführung ausweichen kann. Die Zonen 3 und 5 sind die unbeschädigten Flankenzonen, während 4 (blau) die Schleifrinne der Nadel darstellt.

ELP-Groove2

Die hohe Abtastauflösung des Laserstrahls bringt es aber mit sich, dass auch feinste Unebenheiten auf der Flanke erfasst werden, die eine Nadel überhaupt nicht bemerken würde. Deshalb muss das Audiosignal nach der Digitalisierung gefiltert werden.

ELP-Player
ELP-linear-tracking2-450

Alle Abbildungen: ELP